.

 

Wer davon ausgeht, dass wir auf unseren Exkursionen nur Bunkerruinen suchen und diese im GPS markieren, der irrt. Diese Tätigkeiten nehmen genau genommen nur einen geringen Teil unserer Vereinsarbeit in Anspruch. Darauf, was wir während unserer Exkursionen genau machen, sollen die nachfolgenden Artikel Aufschluss geben. Wichtig sind bei alledem aber stets eine detailiierte Vor- und Nachbereitung.

Im Vorfeld geht es vor allem um die Zielsetzung für die nächste Exkursion:
- Welchen Bereich möchten wir genauer unter die Lupe nehmen?
- Gibt es dazu deutsche und/oder amerikanische Quellen?
- Welche Erkenntnisse/Aufzeichnungen vorheriger Exkursionen in diesem Gebiet haben wir bereits?
- Gibt es vor Ort noch Zeitzeugen, die wir zu einer Begehung einladen könnten?
- Und natürlich, wie wird das Wetter?!

Diese Vorbereitungen sind wichtig, denn nur so können wir uns bei jeder Exkursion gezielt mit bestimmten Fragestellungen auseinandersetzen, denen wir vor Ort nachzugehen versuchen. Wie bei einem großen Puzzle gilt es dann Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen zusammenzutragen und zu überprüfen.

Nach einem langen Tag im Pfälzerwald, den wir traditionell mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen, steht dann die Auswertung der Aufzeichungen an. Jeder Beteiligte wertet dabei seine Daten im Hinblick auf die im Vorfeld abgesprochene Fragestellung aus.
So kommt es, dass letztlich alle ihren Beitrag zum großen Ganzen leisten und egal ob Fotoaufnahmen, GPS-Kartierung, 3D-Modellierung oder Zeitzeugenbefragung - jeder kann dabei seine ganz individuellen Kompetenzen einbringen.

 

Mit den Artikeln auf dieser Seite möchten wir Sie gerne an unserer Arbeit und den daraus resultierenden Erkenntnissen teilhaben lassen. Viel Spaß!

 

Diese Artikel erscheinen demnächst auf unserer Homepage:
- "Sperren und Hindernisse am Westwall"
- "Richtig Recherchieren - Historische Dokumente korrekt auswerten"
- "Quellen geschickt kombinieren"

 

"Auswertung von Luftbildern"

Luftbilder sind für unsere Arbeit von enormer Bedeutung, denn sie zeigen den Westwall wie er sich gegen Kriegsende aus der Vogelperspektive dargestellt hat. Heute, mehr als 70 Jahre danach, sind diese Aufnahmen wichtiger denn je, wenn es um das Auffinden der verbliebenden Reste dieser Befestigungslinie geht.

Mehr erfahren Sie hier...